11. Februar 2013

Pepino bekommt nun Phenoleptil ...

Peppi hatte schon wieder mehrere Anfälle (die letzten zwei am 03.02. & 05.02.) und bekommt seit Dienstag Phenoleptil 12,5 mg, zweimal 1,5 Tabletten am Tag. Seit November kommen die Anfälle monatlich, insgesamt waren es acht seit dem 17.11.2012. Peppi war allein mit Herrchen beim Tierarzt, wir sind am Donnerstag aber wieder dort und dann weiß ich hoffentlich, wie es jetzt weitergeht, wir wissen die Ursache ja noch nicht.. Ich hoffe und wünsche mir aber ganz doll, dass die Tabletten wirken und Peppi keine Anfälle mehr bekommen wird.. :( Außerdem wollen wir nun endlich mit dem Barfen und/oder Kochen anfangen. Sind gerade in der "Vorbereitungsphase" (gucken, wo wir das Fleisch kaufen können, Beispiel-Wochenpläne erstellen und "kontrollieren" lassen usw...). Bald gehts dann hoffentlich los :)

Kommentare:

  1. Ohje, ich drücke euch wirklich die Daumen, dass die Tabletten helfen und es dem kleinen Schatz bald besser geht.

    Mit dem Barfen anzufangen, ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung, so könnt ihr genau nachvollziehen, was vertragen wird und was nicht und vor allem kann man leicht "Änderungen" vornehmen - wir wollen das Barfen auf keinen Fall missen ;) Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch auch gerne an mich wenden, ein bisschen kenne ich mich ja mittlerweile aus ;) Das "Gesunde Hunde Forum" kann ich euch auf jeden Fall empfehlen.

    Liebste Grüße und alles Gute,
    - Lilly's Frauchen -

    AntwortenLöschen
  2. Diese Ungewissheit ... woher kommt es ist voll doof.
    Ich wünsche euch, dass die Ursache recht schnell festgestellt wird und dann noch schneller helfende Maßnahmen greifen.
    Ganz liebes drücken für euch und knuddelchen für Peppi.
    Von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  3. Es tut mir aufrichtig leid das Peppi wieder Anfälle hatte. Hoffentlich wird die Ursache bald gefunden, damit ihm geholfen werden kann. Ich drücke die Daumen das die Medis anschlagen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Geht es um epileptische Anfälle?
    Unsere Katze Sari hat Epis. Wir konnten durch die Ernährungsumstellung auf BARF (ohne Linolsäure) die Anfälle reduzieren. Sie kommt heute sogar ohne Medikamente aus.
    Schau mal das ist Sari: http://sonneimherz.blogspot.de/p/saricat.html

    Ganz liebe Grüße
    Babs und die Nudlis

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hundemami,

    ich drücke ganz doll meine 4 Pfoten und Herrchen seine 2 Daumen, dass es Peppi ganz schnell wieder besser geht.

    Ein freundliches Wuff

    Clooney

    AntwortenLöschen